Grüne Europaabgeordnete Katrin Langesiepen zu Besuch beim „Meller Modell“ der Meller Lebenshilfe

27.05.24 –

Am Dienstag, den 27. Mai 2024, durfte der Kreisvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Osnabrück-Land, die Bundestagsabgeordneten Filiz Polat und zwei Mitglieder von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Melle gemeinsam die Europaabgeordnete Katrin Langesiepen begrüßen und mit ihr das „Meller Modell“ kennenlernen.

Für die Fahrt vom Bahnhof zum „Meller Modell“ und später wieder zurück, konnte der „Lütti“ von Melle genutzt werden. Der „Lütti“ ist ein On-Demand-Service, bei welchem man sich telefonisch oder eine App einen Kleinbus zu sich bestellen kann. Dabei können bei mehreren ähnlichen Fahrtanfragen diese gebündelt werden.

Nach der Ankunft wurden alle durch Lothar Hemminghaus begrüßt. Dieser ist stellvertretender Vorsitzender der Lebenshilfe Melle, Vorsitzender des Behindertenbeirats Melle und war einer der Eltern aus dessen Initiative sich das vor Ort umgesetzte „Meller Modell“ entwickeln konnte. Hierbei handelt es sich um ein umgesetztes Konzept, welches Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit bieten soll eigenbestimmt und individuell in eigenen Wohnungen leben zu können, ohne dass diese dabei ausgrenzt sind.

Während das Modell vorgestellt und näher erläutert wurde, konnte sich beim Besuch auch eine Beispielwohnung und der Gemeinschaftsraum angeguckt und Fragen gestellt und beantwortet werden.

Darauffolgend wurde sich noch weiter über Inklusion in Europa ausgetauscht und welche Konzepte in den verschiedenen Mitgliedsstaaten besonders bedeutend sind. Dabei betonte Katrin Langesiepen: „ Es ist wichtig, dass bei Inklusion darauf geachtet wird das Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit haben selbstbestimmt zu sein. Dazu gehört auch die Möglichkeit, nicht bei den Eltern leben zu müssen, sondern auch alleine oder mit Menschen, die man sich selbst aussucht, leben zu können. Das ist ein Teil der Freiheit das eigene Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten“.

Kreissprecherin Maggy Moog findet: „Es freut uns sehr, zu sehen, wie das Meller Modell umgesetzt wurde. Der Kreisverband möchte sich ausdrücklich bei Lothar Hemminghaus für seine Zeit und Mühe, das Konzept vorzustellen, bedanken und wünscht weiterhin viel Erfolg“.

Kategorie

Pressemitteilung | Soziales

Kreistagsfraktion

Filiz Polat (MdB)

Anne Kura (MdL)

Volker Bajus (MdL)

Regionales

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]